Dr. Michael Reichelt

Dr. Michael Reichelt 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl „Didaktik der deutschen Sprache und Literatur“, Verantwortlicher für die Praxisphasen der Lehramtsstudiengänge Gym/Sek Fach Deutsch

Telefon: 0345/55 236 13
E-Mail: michael.reichelt@germanistik.uni-halle.de
Adresse: Adam-Kuckhoff-Straße 15 (Raum 1.01), 06108 Halle (Saale)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung per Mai

Vita

  • Seit 10/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
                             Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Lehrstuhl Prof. Dr. Matthias Ballod)
  • 03/2018 bis 09/2020: Lehrkraft für besondere Aufgaben  am Germanistischen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
                                            Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Lehrstuhl Prof. Dr. Matthias Ballod)
  • 08/2016 bis 02/2018: Lehrer für Deutsch, Geschichte, Politikwissenschaft und Ethik am Willi-Graf-Gymnasium (Berlin/Lichterfelde)
  • 08/2014 bis 07/2016: Lehrer für Deutsch und Geschichte in Grundschule und Gymnasium
                                            am bilingualen ´Phorms Campus Berlin-Süd`, Gymnasium und Grundschule (Berlin/Zehlendorf)
  • 09/2012 bis 07/2014: DAAD-Lektor und Dozent an der Nationalen Metschnikow-Universität Odessa/Ukraine (ONU),
                                             Lehrstuhl für Germanistische Philologie (Prof. Golubenko)
  • 08/2010 bis 08/2012: Studienreferendar am Weißeritzgymnasium Freital / Studien-Ausbildung an der SBA Dresden
                                            (Abschluss: Zweites Staatsexamen für Gymnasiallehramt in Deutsch/Geschichte)
  • 10/2005 bis 09/2008: Studium im Erweiterungsfach Lehramt Gymnasium für Ethik/Philosophie an
                                            der Technischen Universität Dresden (Abschluss: Erstes Staatsexamen)
  • 10/1999 bis 03/2006: Studium Lehramt Gymnasium für Deutsch und Geschichte an der Technischen Universität Dresden und
                                             der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Abschluss: Erstes Staatsexamen)

Forschungsschwerpunkte

  • Onomastik und Namenkundedidaktik
  • Leistungsdiagnostik und -bewertung
  • Ganzschriften, insb. Kinder- und Jugendliteratur
  • Sprache und Präjudiz / sprachliche Stereotypisierung
  • Sprache der Judenfeindschaft
  • Handlungs- und produktionsorientierter Unterricht
  • Außerschulische Lernorte
  • Mehrsprachigkeit

Funktionen / Ämter / Mitgliedschaften

Aktuelle Projekte 

  • Namenkunde-Didaktik / Onomastik und Curriculum
  • Text-Bild-Relationen im Kontext von Präjudiz
  • Der Einsatz von Musik als Medium für den Deutschunterricht

Publikationen

Monographien 

– 2014

  • Jüdische Heterostereotype – eine linguistische Untersuchung zum sprachlichen Ausdruck, ihrer Funktion und Genese bei der Darstellung jüdischer Figuren in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. Hamburg 2014. (Dissertation)

Herausgeberschaften 

– 2013

  • Melnitschuk, D. / Reichelt, M. u.a. (Hrsg.): Wissenschaftliche Nachrichten der Serie „Pädagogik. Psychologie. Philosophie“ der Pädagogischen Fakultät der Nationalen Universität für Bioressourcen und Umweltwissenschaften der Ukraine, Kiew. Band 192, Teilband 2, 2013.

Artikel in Lexika & Handbüchern

– 2021

  • Der Beitrag der Fachdidaktik Deutsch zur BNE. In: Hallesche Beiträge zur Lehrer*innenbildung. Themenband: Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Halle 2020 (in Vorbereitung zum Druck).
  • Sprachliche und visuelle Mittel der Ausgrenzung (im Kontext von Sexismus, Homophobie und Rassismus) im Umfeld des Fußballs. In: Fremdheit – Gewalt – Recht. Posen. (In Vorbereitung zum Druck)
  • Soziale Medien im Fokus des Deutschunterrichts. (zus. mit Sarah Stumpf) S. 182-206. In: Staubach, Katharina (Hrsg.): Multimodale Kommunikation in den Hypermedien und Deutschunterricht. Theoretische, empirische und unterrichtspraktische Perspektiven. Schneider Verlag Hohengehren 2021.


– 2020

  • Ein Unterrichtsmodell für den DaF-Unterricht: „Aschenputtel“ und „Der goldene Schuh“ – zur Interkulturalität der Märchen (zus. mit Vanessa Romatzki). In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der XI. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 11/2020. Odessa. (In Vorbereitung zum Druck)
  • „Auschwitz ist nicht vom Himmel gefallen“ – Zum Antijudaismus in den grimmschen Märchen am Beispiel des Juden im Dorn. S. 48-53. In: Praxis Deutsch. Heft 284/2020: Märchen in Geschichte und Gegenwart.


– 2019

  • Ganzschriften im DaF-Unterricht. S. 57-61. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der X. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 10/2019. Odessa.


– 2018

  • Die kriteriale Bewertung von Lernleistungen – ein lernerorientierter Zugang der Leistungsbewertung. S. 58-62. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der IX. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 9/2018. Odessa.


– 2017

  • „Judenapfel“, „Zigeunerschnitzel“ und „Negerkuss“ – die Verwendung ethnischer Gruppenzuschreibungen bei Nahrungsmittelbezeichnungen. S. 113-130. In: Gredel, Eva / Dingeldein, Hannah u.a. (Hrsg.): Diskurse des Alimentären. Essen und Trinken aus kultur-, literatur- und sprachwissenschaftlicher Perspektive. Münster.
  • Auto- und heterostereotype Beschreibungen jüdischer Figuren in der zeitgenössischen deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. S. 39-61. In: Preußer, Ulrike / Oeste, Bettina (Hrsg.): Neuvermessung deutschsprachiger Erinnerungsstrategien in der Kinder- und Jugendliteratur nach 1990. Duisburg 2017.
  • „Mohrenapotheke und Judenfeind“ – zur Political Correctness deutscher Lexik bei Wortbildungen mittels ethnischer und anderer Gruppenbezeichnungen.  Ein Unterrichtsentwurf für Landeskunde DaF. S. 105-113. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der VIII. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 8/2017. Odessa.
  • Die Küche als Namenspatron für deutsche Oikodomonyme.S. 83-98. In: Szczęk, Joanna / Kałasznik, Marcelina (Hrsg.): Intra- und interlinguale Zugänge zum kulinarischen Diskurs. Band 2. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung, Sonderheft 25. Landau.


– 2016

  • Die Notwendigkeit der Ausbildung interkultureller Kompetenz im Fremdsprachenunterricht. In: Nikolajenko, S.M. u.a. (Hrsg.): Wissenschaftliche Nachrichten 2016 – der Serie „Theorie. Praxis. Innovation.“ der Pädagogischen Fakultät der Nationalen Universität für Bioressourcen und Umweltwissenschaften der Ukraine, Kiew.
  • Der Film als Medium interkulturellen Lernens. S. 98-99. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der VII. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 7/2016. Odessa.


– 2015

  • Das Smartboard in der Lehre. S. 56-59. In: Nikolajenko, S.M. u.a. (Hrsg.): Wissenschaftliche Nachrichten 2015 – der Serie „Theorie. Praxis. Innovation.“ der Pädagogischen Fakultät der Nationalen Universität für Bioressourcen und Umweltwissenschaften der Ukraine, Kiew.
  • Praktische Wortschatzarbeit im DaF-Unterricht in der Ukraine – Zur Verbindung von sprach-, literatur- und landeskundedidaktischen Unterrichtsthemen am Beispiel des Wortfeldes ´Geld`. S. 85-91. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der VI. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 6/2015. Odessa.


– 2014

  • Der Einsatz von E-Portfolios im universitären Unterricht. S. 93-95. In: Romaniuk, Igor (u.a.): Anthology of the International Scientific and Practical Conference „Theory and methodology of professional education“. Kiew.
  • „Lernen durch Lehren“ – eine handlungsorientierte Methode für den Fremdsprachenunterricht. S. 310-316. In: Melnitschuk, D.O. (Hrsg.): Wissenschaftliche Nachrichten der Serie „Pädagogik. Psychologie. Philosophie“ der Pädagogischen Fakultät der Nationalen Universität für Bioressourcen und Umweltwissenschaften der Ukraine, Kiew. Band 199, Teilband 1, 2014.
  • „Jemanden einen Kopf kürzer machen!“ – Redewendungen mit gewaltsamem Hintergrund. S. 15-18. In: Praxis Deutsch. Heft 246/2014: Gewalt und Sprache.
  • Der Einsatz von Printwerbung im DaF-Unterricht – Grenzen und Möglichkeiten von Bild-Text-Relationen für den Sprach- und Landeskundeunterricht. S. 173-193. In: Hieronimus, Marc (Hrsg.): Materialien Deutsch als Fremdsprache. Band 90: Visuelle Medien im DaF-Unterricht. Göttingen.
  • MOOCs – Onlinekurse als Veränderung der Lehr- und Lernwelten? S. 126-130. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der V. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 5/2014. Odessa.


– 2013

  • „Das kann man so nicht nicht sagen“ – zur doppelten Verneinung im Deutschen. S. 204-207. In: Tagungsband der XX. UDGV-Tagung: Begegnungen zwischen der Ukraine und den deutschsprachigen Ländern in Literatur, Sprache und Kultur. 27.-28.09.2013, Lwiw.
  • Zur Vermittlung grammatischen Wissens im DaF-Unterricht – der kommunikative Ansatz. S. 80-84. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der IV. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 4/2013. Odessa.
  • Motivation und Förderung von Lernleistung im universitären Fremdsprachenunterricht. S. 96-102. In: Melnitschuk, D.O. (Hrsg.): Wissenschaftliche Nachrichten der Serie „Pädagogik. Psychologie. Philosophie“ der Pädagogischen Fakultät der Nationalen Universität für Bioressourcen und Umweltwissenschaften der Ukraine, Kiew. Band 192, Teilband 2, 2013.


– 2012

  • Ganzheitlichkeit und Handlungsorientierung als Leitprämissen im DaF-Unterricht –  mit einem unterrichtspraktischen Beispiel. S. 124-129. In: Schulgan, Elena u.a. (Hrsg.): Materialien der III. Internationalen wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten, Jg. 3/2012. Odessa.


– 2010

  • „´Judenbilder` in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR. S. 223-241. In: Benz, Wolfgang (Hrsg.): Vorurteile in der Kinder- und Jugendliteratur. Berlin 2010.
  • (mit Angelika Ribler): Antisemitismus im Fußballstadion? – Sprachwissenschaftliche Analysen. S. 51-56. In: Dokumentation des Fachtags. Alltagsantisemitismus – jenseits geschlossener Weltanschauungen. Berlin.


– 2009

  • „Das Lexem ´Jude` im jugendlichen Sprachgebrauch. Eine Untersuchung am Beispiel sächsischer Fußballplätze.“ S. 17-42. In: Benz, Wolfgang (Hrsg.): Jahrbuch für Antisemitismusforschung 18. Berlin.

Wissenskommunikation

Tagungen & Workshops

– 2019


– 2013 bis 2014

  • Planung, Einwerbung von Finanzmitteln und Durchführung von Lesungen im Zuge der Veranstaltungs- und Kulturaustauschreihe „Odessaer Lesenächte“ (17.03.2013, Marijana Gaponenko / 23.04.2013, Stephan Thome / 14.04.2014, Horst Evers), Förderung durch das Goethe-Institut, DAAD, Auswärtiges Amt / Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Kiew / Nascha Schkola / GIZ)


– 2013


– 2012

Wissenschaftliche Vorträge

– 2021

  • Namenkunde im DaF-Unterricht – Beispiele für ihren linguistischen Wert und ihr didaktisch-integratives Potential. Seminarveranstaltung/Vortrag im Rahmen der „Woche der Deutschen Sprache der Republik Baschkortostan 2021“ (05.04. – 09.04.2021), Online-Tagung an der Staatlichen Baschkirischen Universität Ufa/Russland (07. April 2021)


– 2020

  • „Sexismus und Homophobie als invektive Bestandteile der Fußball-Fankommunikation“, „Diskurs – invektiv“ – 9. Jahrestagung des Tagungsnetzwerks ‚Diskurs – interdisziplinär‘. 12.-13.11.2020, Online-Tagung, TU Dresden (12.11.2020)


– 2019

  • „Praxisfeld Schule: Fachdidaktik Deutsch.“ Ringvorlesung „Einführung in die Sprach- und Literaturwissenschaft im europäischen Kontext, WS 2018/19“, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (31.01.2019)

  • „Soziale Netzwerke im Fokus des Deutschunterrichtes“ (zus. mit Prof. Matthias Ballod und Sarah Stumpf), Tagung „Multimodale Kommunikation in den Hypermedien – Herausforderungen für die Deutschdidaktik” – 06.-08.02.2019, Ruhr-Universität Bochum (07.02.2019)

  • „Kulinarische Gebäudenamen: Von Zuckerhüten im Ruhrgebiet und Bierkirchen in Mitteldeutschland“, „18. Lange Nacht der Wissenschaften“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (05.07.2019)
  • „Visuell und medial turn – zur medialen Kommunikation von antisemitischen und nationalsozialistischen Parolen und Symbolen im Umfeld des Fußballs“, GAL-Sektionen-Tagung 2019 – 18.-20.09.2019 (Sektion 04: Medienkommunikation) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (19.09.2019)
  • „Sprachliche und visuelle Mittel der Ausgrenzung im Kontext von Sexismus, Homophobie und Rassismus“, Tagung der GIP „Sprache – Recht – Gewalt“, 2019 in Poznan – 24.-27.09.2019 (Germanistisches Institut der Adam-Mickiewicz-Universität Poznan / Germanistisches Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), Posen/ Polen (27.09.2019)


–  2018

  • „Die kriteriale Leistungsbewertung“, „9. Internationale wissenschaftsmethodische Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten“ – 04.-05.10.2018, an der Nationalen Popow Akademie für Telekommunikation Odessa/Ukraine (05.10.2018)


– 2017 

  • „Political Correctness als Thema im DaF-Unterricht“, „8. Internationale wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten“ an der Nationalen Popow Akademie für Telekommunikation Odessa, Odessa/Ukraine (5.-6.10.2017)


– 2016

  • „Das Medium Film im Kontext interkulturellen Lernens“, „7. Internationale wissenschaftsmethodischen Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten“ an der Nationalen Popow Akademie für Telekommunikation Odessa, Odessa/Ukraine (6.-7.10.2016)


– 2015

  • „Auto- und heterostereotype Beschreibungen jüdischer Figuren in der zeitgenössischen deutschsprachigen KJL“, Fachtagung „Zeitgeschichtliche KJL. Neuvermessung deutschsprachiger Erinnerungsstrategien in der Kinder- und Jugendliteratur nach 1990“ der Universität Duisburg-Essen, Essen (06.11.2015)
  • „Praktische Wortschatzarbeit im DaF-Unterricht – am Beispiel des Wortfeldes ´Geld`“, „6. Internationale wissenschaftsmethodische Konferenz zur linguistischen Vorbereitung der Studenten von nichtphilologischen Universitäten“ – 07.-08.10.2015, an der Nationalen Popow Akademie für Telekommunikation Odessa/Ukraine (08.10.2015)


– 2014

  • „Werbung als mediale Grundlage für den Landeskundeunterricht DaF“, Vortrag am Lehrstuhl für Germanistische Philologie der Nationalen Metschnikow-Universität Odessa/Ukraine (11.03.2014)


– 2013

  • „Die doppelte Negation im Deutschen“, XX. UDGV-Fachtagung „Begegnungen zwischen der Ukraine und den deutschsprachigen Ländern in Literatur, Sprache und Kultur“ an der Nationalen Iwan-Franko Universität Lwiw, Lemberg/Ukraine (28.09.2013)


– 2010

  • „Antisemitismus im Fußballstadion? – Sprachwissenschaftliche Analysen“ (zus. mit Angelika Ribler), Tagung „Alltagsantisemitismen jenseits geschlossener Weltanschauungen“ der Bundesprogramme „Vielfalt tut gut“ und „kompetent. für Demokratie“ sowie des Zentrums für Antisemitismusforschung der  TU Berlin, Weimar (31.05.2010)
  • „Sprache und Präjudiz“, Vortragsreihe zu den „Forschungsergebnissen der Philosophischen Fakultät“ der Christian-Albrecht-Universität zu Kiel, Kiel (09.06.2010)


– 2009

  • „Mohrenkopf, Zigeunersoße und Indianerkrapfen – Vorurteile in Speisebezeichnungen“, „7. Lange Nacht der Wissenschaften“, TU Dresden (19.06.2009)
  •  „´Judenbilder` in der Kinder- und Jugendliteratur der DDR, Tagung „Vorurteile in der Kinder- und Jugendliteratur“ des Zentrums für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin, Literaturhaus Berlin (11.-12.12.2009)

Wissensvermittlung

Lehrerfahrungen 

– Schulische Lehrerfahrungen 

Willi-Graf-Gymnasium Berlin-Lichterfelde
08/2016 bis 02/2018: Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte, Ethik und Politikwissenschaft (Klassenstufe 7-12)


Bilinguales Gymnasium Phorms Berlin Süd
      
08/2014 bis 07/2016: Gymnasiallehrer für Deutsch und Geschichte (Klassenstufe 7-12) sowie Deutschlehrer
                                        an der Phorms-Grundschule (Klassenstufe 6)


Weißeritzgymnasium Freital   
08/2010 bis 08/2012: Studienreferendar für Deutsch und Geschichte (Klassenstufe 5-12)


– Universitäre Lehrerfahrungen

WiMi, Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg (seit 2020)
SS 2021                       Seminare: Modul 2: Deutsch unterrichten (Fachunterricht – Konzeption und Gestaltung) [mehrere Veranstaltungen]; Modul 3: Hybrides Seminar: „Die Stadt bewegt erzählt.“ Multimedialer und fächerverbindender Unterricht am außerschulischen Lernort – Vorbereitung einer Projektwoche am Lyonel-Feininger-Gymnasium (gem. Seminar mit Stefanie Klein)

WS 2020/21                Seminare: Modul 2: Deutsch unterrichten (Fachunterricht – Konzeption und Gestaltung) [mehrere Veranstaltungen]; Modul 3: Lehr- und Lernmittel in der Krise (gem. Seminar mit Bernhard Franke)


LfbA, Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg (2018-2020)
SS 2020                       Seminare: Modul 2: Deutsch unterrichten (Fachunterricht – Konzeption und Gestaltung) / Konzeption und Durchführung von Sprach- und Literatur-unterricht / Leistungsmessung und -bewertung im Deutschunterricht; Modul 3: Soziale Medien und politische Bildung (gem. Seminar mit Prof. Ballod) / Sprachunterricht in Zeiten der Bildungsstandards

WS 2019/20                Seminare: Modul 2: Deutsch unterrichten (Fachunterricht – Konzeption und Gestaltung) / Konzeption und                                                            Durchführung von Sprach- und Literaturunterricht; Modul 3: Podcasts (gem. Seminar mit Prof. Ballod) / Ganzschriften                                        im Deutschunterricht, Namenkundedidaktik im Sprach- und Literaturunterricht

SS 2019                       Seminare: Modul 2: Der Kompetenzbereich „Sprache und Sprachgebrauch reflektieren“ als Längsschnitt im                                                            Deutschunterricht / Leistungsmessen und -bewerten im Deutschunterricht; Modul 2/3: Fachübergreifender,                                                          fächerverbindender Deutschunterricht / Das mehrsprachige Klassenzimmer – Chancen und Probleme für den
                                      Sprach- und Literaturunterricht; Modul 3: Kollaboratives Lernen im Deutschunterricht (gem. Seminar mit Prof. Ballod);                                        Blockseminare zu den Schulpraktischen Übungen (SPÜ) und Schulpraktika I und II

WS 2018/19                Seminare: Modul 2/3: Unterrichtseinstiege und Lernziele im Deutschunterricht / Textarbeit im Deutschunterricht /                                              Orthographie-unterricht; Modul 3: Social Media (gem. Seminar mit Prof. Ballod); Blockseminare zu den                                                                  Schulpraktischen Übungen (SPÜ) und Schulpraktika I und II / Vorlesung „Praxisfeld Schule: Didaktik“ im Rahmen der                                          Ringvorlesung „Einführung in die Sprach- und Literaturwissenschaft im europäischen Kontext“

SS 2018                       Seminare: Modul 2/3: Differenzierung im Deutschunterricht / Lernziele und Potentiale des Grammatikunterrichtes /                                            Nomen est omen – zur Namenskundedidaktik im Deutschunterricht / Blockseminare zu den Schulpraktischen                                                    Übungen (SPÜ) und Schulpraktika I und II / Einführung in die Sprach- und Literaturdidaktik


DAAD-Lektor, Nationale Metschnikow-Universität Odessa, Ukraine (2012-2014)

WS 12/13 bis SS 2014     Seminare in Grammatik, Lexik/Wortschatz, Phonologie, Landeskunde, und Literatur für Seminargruppen in                                                             Germanistik, Anglistik, Translations-wissenschaften und technischer Studiengänge im 3.-5. Studienjahr [20 LVS];                                                 Stipendienberatung Südukraine; Prüfungsbeisitze; Zusammenarbeit mit Goethe-Institut, Auswärtigem Amt und                                                   ZfA


LfbA, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (2010)

SS 2010                       S: Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft / S:                                   Synchrone                                                                                        Sprachbetrachtung I / S: Synchrone Sprachbetrachtung II / S: Wortbildung


SHK/WiMA/Lehrbeauftragter, TU Dresden (2003-2012)

SoSe 2012                   HS: Grammatik und Curricula 

WiSe 2011/12             HS: Dialektologie

SoSe 2011                   PS: Sprache und Fußball

WiSe 2010/11             PS: Sprache in der Diktatur

SoSe 2010                   HS: Historische und moderne Wortbildung

WiSe 2009/10             PS: Sprache im Dritten Reich / S: Die Küche in der deutschen Sprachgeschichte

SoSe 2009                   PS: Onomastik – Welt der Namen / PS: Sprache der Judenfeindschaft

WiSe 2008/09             PS: Sprache der DDR und Wendesprache / PS: Mittelhochdeutsch

SoSe 2008                   PS: Sprache und Präjudiz / PS: Textsortengeschichte des Frühneuhoch-deutschen

WiSe 2007/08             PS: Religiöse Texte in der deutschen Sprachgeschichte / PS: Gruppen- und Sondersprachen

SoSe 2007                   PS: Semantiktheorien / PS: Frühneuhochdeutsch

WiSe 2006/07             PS: Wortbildung innerhalb historischer und moderner Erscheinungs-formen / PS: Die Sprache der Judenfeindschaft                                                                        anhand ausgewählter Autoren und Texte

SoSe 2006                   PS: Soziolinguistik / PS: Deutsch-jüdischer Sprachkontakt

SoSe 2003 bis
SoSe 2005                   SHK / Tutor am Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft und Sprachgeschichte, Seminar 1
                                      „Einführung in die Sprachwissenschaft“

Betreute Abschluss- und Qualifikationsarbeiten

01/2019          Benjamin Wehrmann: Erklärvideos im Deutschunterricht – didaktische Potenziale, Einsatzfelder und Problemstellen am Beispiel
                         von Franz Kafka (Erstgutachten)

01/2019          Pascal Mattheis: Einer und Alle. Ein Vergleich der Figuren und Gruppen sowie der Gruppendynamik in der deutschsprachigen Übersetzung                                 von Morton Rhues Roman „Die Welle“ mit dessen filmischer Adaption von 2008 (Zweitgutachten)

09/2019          Victoria Höhne: Fremdheit und Identität – ein inhaltlicher und methodischer Zugang zu aktuellen Themen
                         der Interkulturalität im Literaturunterricht (Erstgutachten)

09/2019          Vanessa Romatzki: „Und wenn sie nicht gestorben sind …“ – über Frauen als Erscheinungsformen des Bösen und Grausamkeiten
                          in den Grimmschen Hausmärchen (Zweitgutachten)

09/2019          Marcus Sebel: Chancen und Grenzen von Projektunterricht unter besonderer Berücksichtigung eigenständig erstellter Erklärvideos
                         (Zweitgutachten)

01/2020          Maxi-Friedel Sára Zscheile: Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche: Erscheinungsbild, Auswirkungen und Förderung
                         im Fremdsprachenunterricht (Zweitgutachten)

10/2020          Annabel Wolf: Mittelhochdeutsche Sprache und Literatur im gymnasialen Deutschunterricht am Beispiel Hartmanns
                         von Aue Artusroman „Iwein“ (Zweitgutachten)

10/2020          Sophia Schenk: Die Mädchenliteratur in Ost- und Westdeutschland und ihr didaktisches Potenzial für den Literaturunterricht (Zweitgutachten)

01/2021          Lukas Schönfeld: Zum spielerischen Umgang mit Sprache in Walter Moers „die 13 ½  Leben des Käpt`n Blaubär“
                         Ideen für den Einsatz im Deutschunterricht an weiterführenden Schulen (Zweitgutachten)